Für die meisten Menschen ist eine Krankheit oder eine Lebenskrise ein Hindernis das sich ihren Plänen in den Weg stellt. 

​

Aus dem Hindernis kann eine schwere Belastung werden, wenn es nicht gelingt es zu beseitigen. Wenn der Körper belastet wird schüttet er Stresshormone aus, die im Gehirn bestehende Verbindung auf-weichen. 

​

Dies wird oft als Unsicherheit und zusätzliche Bedrohung wahrge-nommen, wir sprechen dann von einer Katastrophe und versuchen um jeden Preis den gewohnten Zustand wieder her zu stellen. 

​

Dabei wird übersehen, dass die Signale des Körpers oder der Seele auch Hinweise sein können, die uns den Weg zu sinnvollen Veränderungen aufzeigen. Der Schriftsteller Max Frisch hat einmal gesagt Krise könne ein produktiver Zustand sein, man müsse ihm nur den Beigeschmack einer Katastrophe nehmen.

​

Eine Psychotherapie kann Ihnen dabei ein Lotse oder eine Art von Dolmetscher sein, die hilft die Signale in sinnvolle Veränderungen zu übersetzten. Wenn dies gelingt verstummen die Symptome und die Krise ist überwunden. 

​

​

In meiner psychotherapeutischen Praxis werden Patienten aller Kassen und Privatpatienten versorgt.